Ärzte Zeitung, 12.11.2009

Forschungsallianz nun auch bei Onkologie

HAMBURG (eb). Die Evotec AG und Boehringer Ingelheim haben ihre Forschungsallianz um weitere vier Jahre verlängert. Wie die Unternehmen bekannt gaben, wurde der Umfang der Kooperation um das Gebiet Onkologie erweitert.

Bisher waren schon die Bereiche zentrales Nervensystem, Entzündungen, kardiometabolische Erkrankungen sowie Atemwegserkrankungen Gegenstand der Allianz.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Zahl der Behandlungsfehler stagniert

Die neue Statistik der Bundesärztekammer liegt vor. Sie zeigt, wo die meisten Behandlungsfehler passierten und wie die Schlichterstelle meistens entschied. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »

Sperma-Check per Smartphone-App

Millionen von Paaren weltweit wollen ein Kind, doch es klappt nicht. Die Ursachen liegen in etwa der Hälfte der Fälle beim Mann. Ein einfacher Test könnte Männern künftig die Untersuchung ihres Spermas erleichtern. mehr »