Ärzte Zeitung online, 12.11.2009

Celesio mit Verlust im dritten Quartal

STUTTGART (dpa). Der Pharmagroßhändler Celesio ist wegen Wertberichtigungen in seinem Apothekengeschäft im dritten Quartal in die roten Zahlen gerutscht.

Der Verlust habe von Juli bis September diesen Jahres 196,4 Millionen Euro betragen, teilte die im MDax notierte Gesellschaft am Donnerstag in Stuttgart mit. Im Vorjahr hatte der Pharmagroßhändler noch 69,2 Millionen Euro Gewinn geschrieben.

Die mehrheitlich zum Haniel-Konzern gehörende Gesellschaft hatte Anfang Oktober angekündigt, zum zweiten Mal in diesem Jahr unter anderem wegen staatlicher Maßnahmen im Gesundheitswesen in Irland, Niederlanden und Italien mehr als 270 Millionen Euro abschreiben zu müssen.

    Auch vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen ging der Gewinn (EBITDA) auf 160,3 Millionen Euro zurück, nach 167,7 Millionen Euro im Vorjahr. Die Umsätze lagen dank der jüngsten Übernahmen mit 5,35 Milliarden Euro etwa auf Vorjahresniveau.

Topics
Schlagworte
Unternehmen (10653)
Organisationen
Celesio (146)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Resistente Keime bedrohen Fortschritte aus Jahrzehnten

Jeder vierte Todesfall durch Antibiotika-resistente Keime weltweit wird durch Tuberkulose (TB) bedingt. Um die Situation zu verbessern, reichen neue Arzneien aber nicht aus, betonen TB-Experten. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »

Sperma-Check per Smartphone-App

Millionen von Paaren weltweit wollen ein Kind, doch es klappt nicht. Die Ursachen liegen in etwa der Hälfte der Fälle beim Mann. Ein einfacher Test könnte Männern künftig die Untersuchung ihres Spermas erleichtern. mehr »