Ärzte Zeitung online, 27.11.2009

Superbrands: Healthcare-Sektor überzeugt mit starken Marken

NEU-ISENBURG (maw). Die Barmer Ersatzkasse sowie mehrere Unternehmen, die im Healthcare-Sektor aktiv sind, dürfen sich über die Auszeichnung als Superbrand freuen. Marketingexperten verstehen unter einem Superbrand eine starke Marke, die für Vertrauen und Kompetenz steht. Verliehen hat die Auszeichnung die unabhängige, internationale Organisation Superbrands.

Eine Expertenjury aus renommierten Wirtschafts-, Werbe- und Medienexperten wählt zweijährlich aus über 1000 Kandidaten die stärksten Marken aus. 2009 ist insgesamt 64 Unternehmens- oder Produktmarken die Ehre zuteilgeworden. Superbrands zählen als Marke mit hohem Ansehen und Marktwert, die selbst in wirtschaftlich schwierigen Zeiten durch Qualität, Beständigkeit und Kundentreue überzeugt. Kriterien für die Markenbewertung sind Markendominanz, Kundenbindung, Good-will sowie Langlebigkeit und Markenakzeptanz.

Unter den diesjährigen Superbrands befinden sich außer der Barmer Ersatzkasse die Arzneimittelhersteller Hexal und Kneipp. Ebenfalls als Superbrand bezeichnen können sich das im Medizintechnikbereich aktive Unternehmen Olympus und der E-Health-Spezialist T-Systems. Auch die Deutsche Bank und die HypoVereinsbank, die beide auf die Betreuung von niedergelassenen Ärzten spezialisiert sind, zählen zu den ausgezeichneten Marken.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Resistente Keime bedrohen Fortschritte aus Jahrzehnten

Jeder vierte Todesfall durch Antibiotika-resistente Keime weltweit wird durch Tuberkulose (TB) bedingt. Um die Situation zu verbessern, reichen neue Arzneien aber nicht aus, betonen TB-Experten. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »

Sperma-Check per Smartphone-App

Millionen von Paaren weltweit wollen ein Kind, doch es klappt nicht. Die Ursachen liegen in etwa der Hälfte der Fälle beim Mann. Ein einfacher Test könnte Männern künftig die Untersuchung ihres Spermas erleichtern. mehr »