Ärzte Zeitung online, 30.11.2009

Einbruch bei Arbeitskräftenachfrage vorerst gestoppt

NÜRNBERG (dpa). Die Talfahrt bei der Arbeitskräftenachfrage in der deutschen Wirtschaft scheint vorerst gestoppt. Zum dritten Mal in Folge verzeichnet die Bundesagentur für Arbeit (BA) im November eine leichte Zunahme offener Stellen. Bereits im September und Oktober hatte die entsprechende Nachfrage der Unternehmen leicht angezogen, nachdem sich während der Sommermonate die Lage stabilisiert hatte.

Im November sei der Stellenindex der Bundesagentur BA-X erneut um einen Punkt gestiegen und liege nun bei 125 Punkten, berichtete die BA am Montag, einen Tag vor Bekanntgabe der Arbeitslosenzahlen für November. Dies sind aber immer noch rund 30 Punkte weniger als vor einem Jahr.

Eine Prognose für die weitere Entwicklung bei den offenen Stellen - einem wichtigen Eckwert der Arbeitsmarktentwicklung - wagt die Bundesagentur derzeit nicht. "Inwieweit in den kommenden Monaten ein Anziehen der Kräftenachfrage erfolgt, sich die Nachfrage vorerst auf niedrigem Niveau einpendelt oder sogar nochmals Nachfragerückgänge eintreten, bleibt abzuwarten", formulieren die Bundesagentur-Statistiker vorsichtig.

Topics
Schlagworte
Unternehmen (10803)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »