Ärzte Zeitung online, 28.12.2009

Lufthansa verschärft Sicherheitsmaßnahmen

FRANKFURT/MAIN (dpa). In die USA reisende Lufthansa-Passagiere müssen sich nach dem vereitelten Anschlag auf ein US-Flugzeug auf zusätzliche Sicherheitsmaßnahmen einstellen. "Vor und hinter den Kulissen gibt es ein paar Änderungen", sagte ein Sprecher am Montag. Details wollte er nicht nennen.

Reisenden in die USA empfehle er, früher als sonst zum Einchecken zu kommen und möglichst wenig Handgepäck mitzunehmen. Am Montag waren 24 Lufthansa-Flüge von Deutschland in die USA geplant. British Airways und Air Canada etwa hatten veranlasst, dass Gäste in der letzten Stunde vor der Landung sitzen bleiben müssen und nicht an ihr Handgepäck dürfen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Resistente Keime bedrohen Fortschritte aus Jahrzehnten

Jeder vierte Todesfall durch Antibiotika-resistente Keime weltweit wird durch Tuberkulose (TB) bedingt. Um die Situation zu verbessern, reichen neue Arzneien aber nicht aus, betonen TB-Experten. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »

Sperma-Check per Smartphone-App

Millionen von Paaren weltweit wollen ein Kind, doch es klappt nicht. Die Ursachen liegen in etwa der Hälfte der Fälle beim Mann. Ein einfacher Test könnte Männern künftig die Untersuchung ihres Spermas erleichtern. mehr »