Ärzte Zeitung online, 30.12.2009

Healthcare-Unternehmensberatung verstärkt sich mit Ex-UCB-Manager

WUPPERTAL (maw). Martin Schneider wird Ende des Jahres sein Vorstandsamt bei Schwarz Pharma und seine Tätigkeit als Personalleiter der UCB Deutschland niederlegen und als geschäftsführender Gesellschafter zu der Wuppertaler Unternehmensberatung Trockle wechseln.

Ab 2010m gehört Schneider somit neben Jochen Trockle, der Ärztin Dr. Monika Kässner-Sohn sowie Michael Kranz zur Geschäftsführung der unter anderem in den Bereichen Health Care/Life Sciences und Kliniken tätigen Consulting-Firma. Schneider soll laut Trockle insbesondere im Bereich Recruiting und Executive Search aktiv werden.

Topics
Schlagworte
Unternehmen (10497)
Organisationen
Schwarz Pharma (95)
UCB (306)
Personen
Martin Schneider (20)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

ALS ist mit Demenz eng verwandt

Stephen Hawking ist wohl der berühmteste Patient, der an Amyotropher Lateralsklerose leidet.Forscher haben nun herausgefunden, dass ALS und temporale Demenz eng verwandte Krankheitsbilder sind. Das könnte Einfluss auf das Diagnoseverfahren haben. mehr »

Innovationsfonds startet in die Versorgungsrealität

Der Innovationsfonds ist offiziell in die Umsetzungsphase gestartet. Die 300 Millionen Euro für das Jahr 2016 teilen sich 91 Versorgungs- und Forschungsprojekte. mehr »

Sind Computer bald die besseren Psychotherapeuten?

Immer mehr Online-Psychotherapien drängen auf den Markt. Die meisten sind weder besonders einfühlsam noch allzu intelligent. Dennoch sind die Erfolge erstaunlich. mehr »