Ärzte Zeitung online, 20.01.2010

Sparda-Banken tauschen Karten aus

FRANKFURT/MAIN (dpa). Nach den Problemen mit Millionen deutscher EC- und Kreditkarten zum Jahreswechsel werden die Sparda-Banken die Girokarten ihrer Kunden austauschen.

Als erste Bankengruppe Deutschlands habe sich die genossenschaftliche Bank dazu entschlossen, von Mitte Februar bis Anfang April etwa 400 000 EC-Karten einzusammeln statt die Karten neu zu programmieren.

Betroffen seien nur bestimmte Girokarten mit den Laufzeitenden 2010 und 2011. "Der kostenlose Austausch der betroffenen Karten ist nach unserer Überzeugung der sicherste Weg und die kundenfreundlichste Lösung", sagte der Vorstandsvorsitzende des Verbandes der Sparda-Banken, Laurenz Kohlleppel, am Mittwoch in Frankfurt.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

So viel jünger und attraktiver macht Facelifting

Wer sein Gesicht straffen lässt, will in der Regel jünger und dynamischer aussehen. Das scheint tatsächlich zu klappen. mehr »

Niedrig dosiert starten und langsam erhöhen!

Die neue Gesetzeslage zur Verordnung von Cannabis auf Kassenkosten ist beim Schmerz- und Palliativtag begrüßt worden. Ärzte mit Erfahrung mit Cannabinoiden loben vor allem den Erhalt der Therapiefreiheit. mehr »

Obamacare bleibt!

Blamage für US-Präsident Donald Trump: In letzter Minute zogen die Republikaner die Abstimmung über die geplante Gesundheitsreform zurück. Gerade auch, weil die Zustimmung aus den eigenen Reihen fehlte. mehr »