Ärzte Zeitung, 21.01.2010

Steht die Medizintechnik vor einem Boom?

HAMBURG (dpa). Die deutsche Medizintechnik steht laut einer Studie vor einem kräftigen Aufschwung. Sowohl die bereits erschlossenen Märkte in Amerika und Europa als auch neue Absatzgebiete in Asien und Osteuropa versprächen in den nächsten zehn Jahren ein überdurchschnittliches Wachstum, heißt es in einer am Donnerstag in Hamburg vorgestellten Studie des Hamburgischen Weltwirtschaftsinstituts im Auftrag der HSH Nordbank.

Demnach wird die Medizintechnik begünstigt durch demografische Alterung in den Industrieländern sowie steigende Einkommen und wachsende Bevölkerung in großen Schwellenländern.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Neuroprothese lässt Gelähmten wieder zugreifen

Eine Neuroprothese ermöglicht einem Tetraplegiker, mit einer Gabel zu essen. Sein Hirn wird dabei per Kabel mit Muskeln in Arm, Hand und Schulter verbunden. mehr »

Mord und Totschlag in deutschen Kliniken?

Eine umstrittene Studie zu lebensbeendenden Maßnahmen in Kliniken und Pflegeheimen erhitzt die Gemüter. mehr »

Bruch mit dem deutschen Verordnungssystem?

Eine Gesetzesänderung ermöglicht Ärzten seit kurzem, Cannabis zulasten der Kassen zu verschreiben. Der Patient bezieht Cannabis aus der Apotheke. Das neue Rechtskonstrukt sehen viele aber als "Systembruch". mehr »