Ärzte Zeitung online, 29.01.2010

Infineon hebt nach erstem Quartal über Erwartungen seine Prognose

MÜNCHEN (dpa). Der Chiphersteller Infineon hat nach einem unerwartet starken Umsatz- und Ergebnisplus im ersten Quartal seine Prognose für das Geschäftsjahr (Ende September) nach oben geschraubt.

"Trotz der unsicheren weltwirtschaftlichen Entwicklung in der zweiten Hälfte dieses Geschäftsjahrs erhöhen wir unsere Prognose für das gesamte Geschäftsjahr 2010. Wir erwarten nun ein Umsatzwachstum von mehr als 20 Prozent", sagte Vorstandschef Peter Bauer am Freitag in München. Bisher war der Konzern von einem Umsatzwachstum von 10 Prozent ausgegangen.

In der Zeit zwischen Oktober und Dezember stieg der Umsatz von 855 Millionen Euro im Vorquartal auf 941 Millionen Euro. Unter dem Strich stand ein Gewinn von 66 Millionen Euro nach 14 Millionen im Quartal zuvor. Bei Halbleiter-Konzernen ist der Vergleich zum Vorquartal wegen der stark schwankenden Preise üblich.

Topics
Schlagworte
Unternehmen (10926)
Organisationen
Infineon (45)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Personal-Notstand auf deutschen Intensivstationen

Auf deutschen Intensivstationen fehlen mehr als 3000 Spezialpflegekräfte. Die Krankenhäuser wollen reagieren. Das Personal denkt über einen Großstreik nach. mehr »

HIV-Impfung generiert Immunantwort

Eine Impfung gegen HIV ist in frühen klinischen Studien. Erste Ergebnisse sind positiv. mehr »

Warum die Putzhilfe glücklich macht

Putzen, Wäsche waschen, Kochen: Viele Menschen empfinden all das als nervige Pflichten. Wer Geld hat, kann andere für sich arbeiten lassen - und fühlt sich dann zufriedener. Das haben Forscher herausgefunden. mehr »