Ärzte Zeitung online, 29.01.2010

Infineon hebt nach erstem Quartal über Erwartungen seine Prognose

MÜNCHEN (dpa). Der Chiphersteller Infineon hat nach einem unerwartet starken Umsatz- und Ergebnisplus im ersten Quartal seine Prognose für das Geschäftsjahr (Ende September) nach oben geschraubt.

"Trotz der unsicheren weltwirtschaftlichen Entwicklung in der zweiten Hälfte dieses Geschäftsjahrs erhöhen wir unsere Prognose für das gesamte Geschäftsjahr 2010. Wir erwarten nun ein Umsatzwachstum von mehr als 20 Prozent", sagte Vorstandschef Peter Bauer am Freitag in München. Bisher war der Konzern von einem Umsatzwachstum von 10 Prozent ausgegangen.

In der Zeit zwischen Oktober und Dezember stieg der Umsatz von 855 Millionen Euro im Vorquartal auf 941 Millionen Euro. Unter dem Strich stand ein Gewinn von 66 Millionen Euro nach 14 Millionen im Quartal zuvor. Bei Halbleiter-Konzernen ist der Vergleich zum Vorquartal wegen der stark schwankenden Preise üblich.

Topics
Schlagworte
Unternehmen (10792)
Organisationen
Infineon (44)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Gröhes Sonnenschein-Politik

Bei der Eröffnung des Ärztetags weiß sich der Gesundheitsminister bei Partnern. Kritik hat Gröhe nur für den Koalitionspartner übrig und freut sich auf ein Wiedersehen beim Ärztetag 2018. mehr »

Berichte, Videos und Tweets rund um den Deutschen Ärztetag

Begleiten Sie den 120. Deutschen Ärztetag in Freiburg mit uns online. Die "Ärzte Zeitung" berichtet vom 23.-26.5. live und aktuell über alle wichtigen Ereignisse und Debatten. mehr »

"Turbolader einer Zwei-Klassen-Medizin"

Die Einheitsversicherung als Garant für Gerechtigkeit im Versorgungssystem? Aus Sicht von BÄK-Präsident Professor Frank Ulrich Montgomery eine fatale Fehleinschätzung. Die "Ärzte Zeitung" dokumentiert Auszüge aus seiner Ärztetags-Eröffnungsrede. mehr »