Ärzte Zeitung, 15.02.2010

Abbott erhält Auflagen für Solvay-Übernahme

BRÜSSEL (dpa). Der US-Pharmakonzern Abbott Laboratories darf das Arzneigeschäft des belgischen Partners Solvay nach einer Entscheidung der EU-Kommission nur unter Auflagen übernehmen.

Die Solvay-Tochter Innogenetics müsse sich von ihrem Diagnostikgeschäft für Stoffwechselkrankheiten in Europa trennen. Die beiden Unternehmen hätten sonst einen zu hohen Marktanteil in Europa, begründete die EU-Kommission die Entscheidung.

Topics
Schlagworte
Unternehmen (10661)
Organisationen
Abbott Laboratories (11)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Neuroprothese lässt Gelähmten wieder zugreifen

Eine Neuroprothese ermöglicht einem Tetraplegiker, mit einer Gabel zu essen. Sein Hirn wird dabei per Kabel mit Muskeln in Arm, Hand und Schulter verbunden. mehr »

Mord und Totschlag in deutschen Kliniken?

Eine umstrittene Studie zu lebensbeendenden Maßnahmen in Kliniken und Pflegeheimen erhitzt die Gemüter. mehr »

Bruch mit dem deutschen Verordnungssystem?

Eine Gesetzesänderung ermöglicht Ärzten seit kurzem, Cannabis zulasten der Kassen zu verschreiben. Der Patient bezieht Cannabis aus der Apotheke. Das neue Rechtskonstrukt sehen viele aber als "Systembruch". mehr »