Ärzte Zeitung, 22.02.2010

Moody's ändert Rating der apoBank

DÜSSELDORF (eb). Die Ratingagentur Moody's hat im Zuge einer Überprüfung von Finanzinstrumenten von Banken die stille Einlage der Deutschen Apotheker- und Ärztebank leicht herabgestuft. Darauf hat die apoBank in einer Mitteilung hingewiesen. Die Herabstufung sei erwartet worden.

Im Branchenvergleich liege das aktualisierte Rating mit Ba1 der stillen Einlage weiter auf gutem Niveau. Berücksichtigt werde das profitable Kerngeschäft der Bank und ihre Einbindung in die genossenschaftlichen Sicherungssysteme, heißt es weiter. Das Langfristrating der Bank bleibe unverändert bei A2.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Neuroprothese lässt Gelähmten wieder zugreifen

Eine Neuroprothese ermöglicht einem Tetraplegiker, mit einer Gabel zu essen. Sein Hirn wird dabei per Kabel mit Muskeln in Arm, Hand und Schulter verbunden. mehr »

Mord und Totschlag in deutschen Kliniken?

Eine umstrittene Studie zu lebensbeendenden Maßnahmen in Kliniken und Pflegeheimen erhitzt die Gemüter. mehr »

Psychotherapie-Richtlinie steht vor holprigem Start

16:10 Der Start der neuen Psychotherapie-Richtlinie am 1. April löst bei den Beteiligten keine Begeisterung aus. Die Kritik überwiegt. Lesen Sie die aktuellen EBM-Ziffern. mehr »