Ärzte Zeitung, 25.02.2010

Bayer-Dividende bleibt bei 1,40 Euro

LEVERKUSEN (ava). Der Pharma- und Chemiekonzern Bayer zahlt seinen Aktionären eine unveränderte Dividende von 1,40 Euro. Damit wolle Bayer in dem derzeit schwierigen Umfeld den Zukunftsaussichten des Konzerns Rechnung tragen, kommentierte Konzern-Chef Werner Wennig den Beschluss des Aufsichtsrates.

Der Vorschlag entspricht einer Ausschüttungssumme von 1,158 (Vorjahr: 1,070) Milliarden Euro.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »