Ärzte Zeitung, 03.03.2010

Siemens-Hörgerätesparte: Verkauf noch unklar

MÜNCHEN (dpa). Der Verkauf der Siemens-Hörgerätesparte ist noch keine ausgemachte Sache. Das erfuhr die Finanz-Nachrichtenagentur dpa-AFX am Mittwoch aus Unternehmenskreisen.

Siemens werde sich die Angebote (wir berichteten) anschauen, aber das sollte "nicht zu euphorisch" bewertet werden. Siemens habe das Geschäft niemals offiziell zum Verkauf gestellt. Über die Verkaufspläne wird seit Monaten spekuliert. Zuletzt hatte Siemens-Finanzchef Joe Kaeser erklärt, es sei noch keine Entscheidung über den Verkauf getroffen, man werde eingehende Angebote prüfen. Ein Siemens-Sprecher lehnte einen Kommentar ab.

Topics
Schlagworte
Unternehmen (10806)
Organisationen
Siemens (561)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Adiopositas-Op nötig, aber Kasse will nicht zahlen

Wenn der Antrag eines Adipositas-Patienten auf eine bariatrische Operation abgelehnt wird, bringt das Ärzte in eine schwierige Situation. Denn oft verschlechtert sich der Zustand des Betroffenen. mehr »

9 wichtige Forderungen, Analysen, Informationen

Fleißige Delegierte: In Freiburg wurde wieder eine große Palette an Themen abgearbeitet. mehr »

Immer mehr Nichtraucher erkranken an Lungenkrebs

In US-Kliniken tauchen immer häufiger Nichtraucher mit Lungenkrebs auf, vor allem Frauen sind betroffen. Das könnte am Passivrauchen liegen. mehr »