Ärzte Zeitung, 31.03.2010

Fresenius will Vorzugs- in Stammaktien wandeln

BAD HOMBURG (dpa). Der Gesundheitskonzern Fresenius will seine im Dax notierten Vorzugsaktien in Stammaktien umwandeln. Außerdem soll die Rechtsform in eine Kommanditgesellschaft auf Aktien geändert werden. "Mit der Schaffung einer einheitlichen Aktiengattung wollen wir die Position von Fresenius am Kapitalmarkt weiter stärken und die Handelsliquidität der Fresenius-Aktie erhöhen", sagte Vorstandschef Ulf Schneider.

Topics
Schlagworte
Unternehmen (10803)
Organisationen
Fresenius (303)
Personen
Ulf Schneider (51)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »