Ärzte Zeitung online, 08.04.2010

MSD Sharp & Dohme legt Spenden an Selbsthilfegruppen offen

HAAR (eb). Das Pharmaunternehmen MSD Sharp & Dohme GmbH (MSD) hat seine Zuwendungen an Patientenorganisationen für 2009 im Internet offengelegt.

Wie das Unternehmen mitteilt, sind alle Beträge vom 1.1.2009 bis zum 31.12.2009 einzeln auf der Website von MSD aufgelistet. Insgesamt habe MSD während dieses Zeitraums in Deutschland 79 Projekte verschiedener Patienten- und/oder Selbsthilfeorganisationen mit rund 110 000 Euro unterstützt.

In diesem Jahr werden alle Mitglieder der Freiwilligen Selbstkontrolle für die Arzneimittelindustrie e.V. (FSA) erstmals ihre Zuwendungen an Patientenorganisationen veröffentlichen. Auch der Arzneimittelhersteller GlaxoSmithKline (GSK) hat bereits die Daten auf seine Website gestellt (wir berichteten).

www.msd.de

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Künstliche Herzklappe raubt oft den Schlaf

Fast ein Viertel aller Patienten mit einer mechanischen Herzklappe klagt über Schlafstörungen. Die Ursache hat eine einfache Erklärung. mehr »

Das sind die Wünsche an die neue Weiterbildung

Am Freitag steht die Musterweiterbildungsordnung auf der Agenda des Deutschen Ärztetags. Wir haben dazu drei junge Ärzte und den BÄK-Beauftragen Bartmann befragt. mehr »

"Sportlich, unrealistisch, überkommen"

Am Donnerstagnachmittag debattiert der Deutsche Ärztetag über die GOÄ-Novellierung. Unsere Video-Reporter haben sich vorab dazu umgehört. mehr »