Ärzte Zeitung online, 14.04.2010

Pharmagroßhändler Anzag mit Zuwächsen

FRANKFURT/MAIN (dpa). Der Pharmagroßhändler Anzag hat im ersten Halbjahr seines Geschäftsjahres 2010/2011 sowohl Umsatz als auch Gewinn gesteigert. Das teilte die Andreae-Noris Zahn AG (Anzag) am Mittwoch in Frankfurt mit.

Die Erlöse stiegen im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 5,8 Prozent auf 2,1 Milliarden Euro. Der Überschuss erhöhte sich laut Unternehmensangaben von 12,9 Millionen Euro auf 16,7 Millionen Euro.

Trotz schwieriger gesamtwirtschaftlicher Rahmenbedingungen sei der deutsche Arzneimittelmarkt von September bis Februar weiter gewachsen - getrieben vor allem durch eine Zunahme bei hochpreisigen, innovativen Arzneimitteln, die aus dem Direktgeschäft in die Großhandelsbelieferung übernommen wurden.

Für das gesamte Geschäftsjahr sieht das Management die Ertragserwartung noch etwas verbessert als zuletzt. Allerdings liegen die Erwartungen für das zweite Halbjahr deutlich unter denen des ersten Halbjahres. Im vergangenen Geschäftsjahr hatte der Pharmagroßhändler Umsatz (4 Milliarden Euro) und Überschuss (12,4 Millionen Euro) gesteigert.

Topics
Schlagworte
Unternehmen (10489)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Körperlich aktive Kinder werden seltener depressiv

Bewegen sich Kinder viel, entwickeln sie in den kommenden Jahren seltener depressive Symptome. Viel körperliche Aktivität könnte daher präventiv wirken. mehr »

Generelle Landarztquote ist vom Tisch

Der Masterplan Medizinstudium 2020 ist in trockenen Tüchern. Länder können, müssen aber keine Zulassungsquote für Landärzte in spe festlegen. mehr »

Star Trek und die Ethik der Medizin

Ärztliche Fortbildung sind immer dröge Veranstaltungen? Eine Veranstaltung in Frankfurt ist der medizinethischen Wertewelt von Raumschiff Enterprise auf den Grund gegangen - und zeigt, was Ärzte aus der Serie lernen können. mehr »