Ärzte Zeitung, 19.04.2010

Beihilfe beschert DKV seit Jahresbeginn Neukunden

KÖLN (iss). Der zweitgrößte private Krankenversicherer DKV hat 2009 erneut einen Rückgang bei der Zahl der Vollversicherten zu verkraften. Sie fiel von 788 000 auf 780 000.

Bei den Zusatzversicherten verzeichnete die DKV einen leichten Rückgang um 0,3 Prozent auf 2,4 Millionen. Positiv zu Buche schlägt bei dem Versicherer, dass er seit 1. Januar 2010 die Beihilfeleistungen für 47 000 Kunden abrechnet - Beamte der Deutschen Telekom und ihre Familien.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Künstliche Herzklappe raubt oft den Schlaf

Fast ein Viertel aller Patienten mit einer mechanischen Herzklappe klagt über Schlafstörungen. Die Ursache hat eine einfache Erklärung. mehr »

Das sind die Wünsche an die neue Weiterbildung

Am Freitag steht die Musterweiterbildungsordnung auf der Agenda des Deutschen Ärztetags. Wir haben dazu drei junge Ärzte und den BÄK-Beauftragen Bartmann befragt. mehr »

"Sportlich, unrealistisch, überkommen"

Am Donnerstagnachmittag debattiert der Deutsche Ärztetag über die GOÄ-Novellierung. Unsere Video-Reporter haben sich vorab dazu umgehört. mehr »