Ärzte Zeitung online, 16.04.2010

Oracle schlägt wieder zu: Firma für Medizin-Software

REDWOOD SHORES (dpa). Der SAP-Erzrivale Oracle schluckt den nächsten Wettbewerber: Mit der Übernahme von Phase Forward stärkt Oracle sein Geschäft mit Software für die Gesundheitsbranche. Krankenhäuser setzen die Lösungen des Unternehmens aus Massachusetts etwa zur Verwaltung von Patientendaten ein.

Den Zukauf lässt sich Oracle nach Angaben vom Freitag 685 Millionen Dollar (rund 507 Millionen Euro) kosten. Phase Forward schlüpft bereitwillig unter das Dach des Software- Riesen. Oracle wächst seit Jahren durch Übernahmen. Letzter großer Zukauf war der Computerkonzern Sun, womit Oracle auch ins Hardware- Geschäft eingestiegen ist. Erklärtes Ziel von Oracle-Chef Larry Ellison ist es, SAP bei Unternehmens-Software vom Thron zu stoßen. Die beiden Konzerne liegen seit Jahren im Clinch.

Topics
Schlagworte
Unternehmen (10926)
Organisationen
Oracle (14)
SAP (95)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Personal-Notstand auf deutschen Intensivstationen

Auf deutschen Intensivstationen fehlen mehr als 3000 Spezialpflegekräfte. Die Krankenhäuser wollen reagieren. Das Personal denkt über einen Großstreik nach. mehr »

HIV-Impfung generiert Immunantwort

Eine Impfung gegen HIV ist in frühen klinischen Studien. Erste Ergebnisse sind positiv. mehr »

Warum die Putzhilfe glücklich macht

Putzen, Wäsche waschen, Kochen: Viele Menschen empfinden all das als nervige Pflichten. Wer Geld hat, kann andere für sich arbeiten lassen - und fühlt sich dann zufriedener. Das haben Forscher herausgefunden. mehr »