Ärzte Zeitung online, 16.04.2010

Oracle schlägt wieder zu: Firma für Medizin-Software

REDWOOD SHORES (dpa). Der SAP-Erzrivale Oracle schluckt den nächsten Wettbewerber: Mit der Übernahme von Phase Forward stärkt Oracle sein Geschäft mit Software für die Gesundheitsbranche. Krankenhäuser setzen die Lösungen des Unternehmens aus Massachusetts etwa zur Verwaltung von Patientendaten ein.

Den Zukauf lässt sich Oracle nach Angaben vom Freitag 685 Millionen Dollar (rund 507 Millionen Euro) kosten. Phase Forward schlüpft bereitwillig unter das Dach des Software- Riesen. Oracle wächst seit Jahren durch Übernahmen. Letzter großer Zukauf war der Computerkonzern Sun, womit Oracle auch ins Hardware- Geschäft eingestiegen ist. Erklärtes Ziel von Oracle-Chef Larry Ellison ist es, SAP bei Unternehmens-Software vom Thron zu stoßen. Die beiden Konzerne liegen seit Jahren im Clinch.

Topics
Schlagworte
Unternehmen (10482)
Organisationen
Oracle (14)
SAP (93)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Bundestag macht den Weg frei für Cannabis auf Rezept

13:12Ärzte können Hanf als verschreibungspflichtiges Medikament verordnen. Nach jahrelanger Debatte hat das Parlament heute den Umgang mit Cannabis als Medizin völlig neu geregelt. Krankenkassen müssen die Kosten im Regelfall erstatten. mehr »

Kein Schmerzensgeld für die künstliche Ernährung des Vaters

Das Münchener Landgericht hat die Klage gegen einen Hausarzt, der einen Patienten vermeintlich unnötig lange künstlich ernähren ließ, abgewiesen. Gleichwohl attestierte es einen Behandlungsfehler. mehr »

Droht Briten eine zweite Creutzfeldt-Jakob-Welle?

In Großbritannien ist ein Mann an einer ungewöhnlichen Creutzfeldt-Jakob-Erkrankung gestorben. Dies nährt Befürchtungen, wonach mehr als 20 Jahre nach der BSE-Krise eine zweite Erkrankungswelle ansteht. mehr »