Ärzte Zeitung, 03.05.2010

Vorstandschef verlässt Blutspendedienst Haema

LEIPZIG (maw). Bei dem nach eigenen Angaben größten unabhängigen Blutspendedienst Deutschlands, der Leipziger Haema AG, ist der Vorstandsvorsitzende, Wolfgang Strauch, zum 30. April auf eigenen Wunsch ausgeschieden. Das Unternehmen werde nun von den beiden verbleibenden Vorständen Dr. Dr. Knud-Peter Krause und Jörg Fahrenbach geführt. Haema stellt Arzneien aus Blut und Blutplasma her.

Topics
Schlagworte
Unternehmen (10664)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Neuroprothese lässt Gelähmten wieder zugreifen

Eine Neuroprothese ermöglicht einem Tetraplegiker, mit einer Gabel zu essen. Sein Hirn wird dabei per Kabel mit Muskeln in Arm, Hand und Schulter verbunden. mehr »

Mord und Totschlag in deutschen Kliniken?

Eine umstrittene Studie zu lebensbeendenden Maßnahmen in Kliniken und Pflegeheimen erhitzt die Gemüter. mehr »

KBV und Psychotherapeuten kritisieren Honorarbeschluss

BERLIN. Der erweiterte Bewertungsausschuss hat am Mittwochnachmittag gegen die Stimmen der KBV einen Beschluss zur Vergütung der neuen psychotherapeutischen Leistungen gefasst. mehr »