Ärzte Zeitung online, 02.08.2010

Nestlé übernimmt Anbieter für klinische Nahrung

VEVEY (dpa). Der Schweizer Lebensmittel-Riese Nestlé steigt in das Geschäft mit klinischer Spezialnahrung ein. Wie das Unternehmen am Montag am Hauptsitz in Vevey mitteilte, übernahm der weltweit größte Nahrungsmittel-Konzern den britischen Anbieter Vitaflo.

Die Firma aus Liverpool habe in den vergangenen drei Jahren ein Wachstum von 30 Prozent erzielt, der Jahresumsatz betrage rund 40 Millionen Schweizer Franken (29,4 Millionen Euro). Details zu der Übernahme wurden nicht genannt. Der Markt für klinische Ernährung von Menschen mit vererbten Stoffwechselleiden habe aber großes Potenzial, hieß es. Nestlé-Chef Paul Bulcke sprach von einer "Stärkung des Geschäfts".

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Langes Arbeiten kann tödlich sein

Eine lange Wochenarbeitszeit erhöht das Risiko für Herzerkrankungen und Krebs. Forscher konnten die Stundenzahl sogar exakt angeben, ab der sich das Risiko stark erhöht. mehr »

Ausschuss reißt Frist des Gesetzgebers

Das neue Qualitätsmaß für Pflegeheime gerät in Verzug. Eine Studie bietet eine Alternative an. mehr »

Jeder dritte Demenz-Fall vermeidbar

Finge die Demenz-Prävention bereits in der Kindheit an, könne die Krankheit bei einem Drittel aller Erwachsenen verhindert werden – so eine Studie. mehr »