Ärzte Zeitung online, 05.08.2010

Insolvente mexikanische Airline stoppt Ticketverkauf

MEXIKO-STADT (dpa). Die hoch verschuldete mexikanische Fluggesellschaft Mexicana de Aviación hat am Mittwoch den Verkauf von Flugtickets eingestellt. Sie hatte am Dienstag einen Insolvenzantrag gestellt, um Zeit für die Sanierung ihrer Finanzen zu gewinnen. Der Verkaufsstopp betrifft allerdings nicht die zu Mexicana gehörenden Gesellschaften MexicanaClick und MexicanaLink, die nur innerhalb Mexikos verkehren.

   Nach Angaben der Geschäftsführung ist Mexicana insbesondere durch zu hohe Gehälter für Piloten und Crews in eine finanzielle Schieflage geraten. Die Gehälter lägen im Schnitt knapp 50 Prozent über denen der US-Fluggesellschaften.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Künstliche Herzklappe raubt oft den Schlaf

Fast ein Viertel aller Patienten mit einer mechanischen Herzklappe klagt über Schlafstörungen. Die Ursache hat eine einfache Erklärung. mehr »

Alle wichtigen Videos vom Ärztetag

Digitalisierung, Angst vor Veränderung, Wunschminister: Die Ärztezeitung fasst für Sie die wichtigen Themen von Tag 1 und 2 des Ärztetags in kurzen Videos zusammen. mehr »

"Digitalisierung lässt sich nicht klein hoffen"

Die Digitalisierung lässt sich nicht aufhalten, die Ärzte sollten sich daher aktiv daran beteiligen, appellierte der Blogger Sascha Lobo auf dem Ärztetag. mehr »