Ärzte Zeitung online, 06.08.2010

Allianz sieht sich nach Milliardengewinn auf Kurs

MÜNCHEN (dpa). Europas größter Versicherer Allianz sieht sich nach einem Milliardengewinn im zweiten Quartal auf Kurs. Der Dax-Konzern steigerte seinen operativen Gewinn im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 23 Prozent auf 2,2 Milliarden Euro.

Der Überschuss sank um 46 Prozent auf 1,02 Milliarden Euro - im Jahr zuvor allerdings hatte die Allianz durch einen Beteiligungsverkauf einen Sondererlös eingestrichen.

Allianz-Chef Michael Diekmann zeigte sich am Freitag zuversichtlich, die Prognose für das Gesamtjahr für das operative Ergebnis von rund 7,2 Milliarden Euro mit einer Schwankungsbreite von 500 Millionen Euro nach oben oder unten erfüllen zu können.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Langes Arbeiten kann tödlich sein

Eine lange Wochenarbeitszeit erhöht das Risiko für Herzerkrankungen und Krebs. Forscher konnten die Stundenzahl sogar exakt angeben, ab der sich das Risiko stark erhöht. mehr »

Ausschuss reißt Frist des Gesetzgebers

Das neue Qualitätsmaß für Pflegeheime gerät in Verzug. Eine Studie bietet eine Alternative an. mehr »

Jeder dritte Demenz-Fall vermeidbar

Finge die Demenz-Prävention bereits in der Kindheit an, könne die Krankheit bei einem Drittel aller Erwachsenen verhindert werden – so eine Studie. mehr »