Ärzte Zeitung online, 10.08.2010

DKV mit neuer Führungsspitze

KÖLN (akr). Stabwechsel beim zweitgrößten deutschen Privat-Krankenversicherer Deutsche Krankenversicherung (DKV): Der promovierte Volkswirt Dr. Clemens Muth wird neuer Vorstandsvorsitzender der DKV und löst damit Günter Dibbern ab, der in den Ruhestand geht.

Dibbern vollendet im kommenden September sein 64. Lebensjahr. Muth rückt am 1. Oktober 2010 in den Vorstand der Muttergesellschaft Ergo ein und übernimmt zum 1. Januar 2011 das Ressort Gesundheit. Zuvor war der 39-Jährige für den Vertrieb des Direktversicherers des Konzerns verantwortlich.

Die DKV ist mit 780 000 Vollversicherten nach der Koblenzer Debeka der zweitgrößte private Krankenversicherer in Deutschland. Das Unternehmen gehört als Teil des Ergo-Konzerns zum Rückversicherer Munich Re.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Gefahr im Vekehr oder alles im grünen Bereich?

Patienten, die Cannabispräparate in Dauermedikation haben, dürfen am Straßenverkehr teilnehmen. Eine wissenschaftliche Debatte über ein erhöhtes Verkehrssicherheitsrisiko wurde noch nicht geführt. mehr »

Frau hat keinen Anspruch auf Schmerzensgeld

Hat eine Frau Anspruch auf Schmerzensgeld, wenn ein Arztfehler zu Impotenz des Mannes führt? Das OLG Hamm verneint – und gibt eine Begründung. mehr »

Tausende Pfleger ergreifen die Flucht

Großbritannien gehen die Pflegekräfte aus: Zu groß ist die Unzufriedenheit mit dem System. Sie zeigt sich zunehmend auch bei Patienten. mehr »