Ärzte Zeitung, 30.08.2010

Boehringer forciert QM-Engagement in China

SHANGHAI (ck). Boehringer Ingelheim hat in Shanghai sein neues "Center of Competence" (CoC) eingeweiht. Wie das Unternehmen mitteilt, ist das Kompetenzzentrum auf die Qualitätskontrolle von pharmazeutischen Wirkstoffen und chemischen Zwischenprodukten spezialisiert, die in China bezogen werden.

Im Rahmen eines Expansionsprojektes mit einer Gesamtinvestitionssumme von 100 Millionen Euroam Standort China investierte Boehringer Ingelheim zehn Millionen Euro in das CoC. Bisher seien mehr als 20 Mitarbeiter aus den Bereichen analytische und organische Chemie für das Kompetenzzentrum eingestellt worden.

Das neue Kompetenzzentrum umfasst die Abteilungen Prozessentwicklung und Qualitätskontrolle.

Topics
Schlagworte
Unternehmen (10653)
Organisationen
Boehringer Ingelheim (797)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Resistente Keime bedrohen Fortschritte aus Jahrzehnten

Jeder vierte Todesfall durch Antibiotika-resistente Keime weltweit wird durch Tuberkulose (TB) bedingt. Um die Situation zu verbessern, reichen neue Arzneien aber nicht aus, betonen TB-Experten. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »

Sperma-Check per Smartphone-App

Millionen von Paaren weltweit wollen ein Kind, doch es klappt nicht. Die Ursachen liegen in etwa der Hälfte der Fälle beim Mann. Ein einfacher Test könnte Männern künftig die Untersuchung ihres Spermas erleichtern. mehr »