Ärzte Zeitung, 30.08.2010

Boehringer forciert QM-Engagement in China

SHANGHAI (ck). Boehringer Ingelheim hat in Shanghai sein neues "Center of Competence" (CoC) eingeweiht. Wie das Unternehmen mitteilt, ist das Kompetenzzentrum auf die Qualitätskontrolle von pharmazeutischen Wirkstoffen und chemischen Zwischenprodukten spezialisiert, die in China bezogen werden.

Im Rahmen eines Expansionsprojektes mit einer Gesamtinvestitionssumme von 100 Millionen Euroam Standort China investierte Boehringer Ingelheim zehn Millionen Euro in das CoC. Bisher seien mehr als 20 Mitarbeiter aus den Bereichen analytische und organische Chemie für das Kompetenzzentrum eingestellt worden.

Das neue Kompetenzzentrum umfasst die Abteilungen Prozessentwicklung und Qualitätskontrolle.

Topics
Schlagworte
Unternehmen (10923)
Organisationen
Boehringer Ingelheim (815)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Langes Arbeiten kann tödlich sein

Eine lange Wochenarbeitszeit erhöht das Risiko für Herzerkrankungen und Krebs. Forscher konnten die Stundenzahl sogar exakt angeben, ab der sich das Risiko stark erhöht. mehr »

Ausschuss reißt Frist des Gesetzgebers

Das neue Qualitätsmaß für Pflegeheime gerät in Verzug. Eine Studie bietet eine Alternative an. mehr »

Jeder dritte Demenz-Fall vermeidbar

Finge die Demenz-Prävention bereits in der Kindheit an, könne die Krankheit bei einem Drittel aller Erwachsenen verhindert werden – so eine Studie. mehr »