Ärzte Zeitung, 22.09.2010

Desinfektionsstab für die Hygiene im Praxis-Kühlschrank

NEU-ISENBURG (maw). In Sozialräumen, aber auch in anderen Einheiten in der Praxis, in denen Kühlschränke für Lebensmittel stehen, besteht latent die Gefahr der Geruchs- und Schimmelbildung. Das Unternehmen knick'n'clean bietet für solche Kühlschränke nun einen Desinfektionsstab an, der die Frische von Lebensmitteln verlängern soll.

Gleichzeitig eliminiert der Stab, der das Desinfektionsmittel E 926 enthält, den Angaben zufolge Bakterien, Schimmel, Sporen, Viren und Pilze. Für die Aktivierung wird der Stab geknickt, damit sich die beiden Flüssigkeiten vermischen und die Stoffe miteinander reagieren können. Nach etwa einer Stunde sei der Stab einsatzbereit. Er wird in den oberen Bereich des Kühlschrankes gelegt oder gehängt. Ein Stab halte den Kühlschrank für einen Monat in hygienischem Zustand.

www.knicknclean.de

Topics
Schlagworte
Unternehmen (10477)
Krankheiten
Mykosen (415)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

So schädlich fürs Herz wie Cholesterin

Depressionen steigern bei Männern das Risiko fürs Herz ähnlich stark wie hohe Cholesterinwerte oder Fettleibigkeit. Das ergab eine aktuelle Analyse der KORA-Studie. mehr »

Den Berg im eigenen Tempo erklimmen

Medizinstudentin Solveig Mosthaf fühlt sich im Studium manchmal, als würde sie einen steilen Berg hinauf kraxeln. Sie wünscht sich mehr Planungsfreiheit – und die Möglichkeit, eigene Wege zu gehen. mehr »

Positive HPV-Serologie bringt bessere Prognose

Bei Patienten mit Kopf-Hals-Tumor ist eine positive HPV-16-Serologie mit einem verbesserten Überleben assoziiert. Das bestätigt jetzt eine US-Studie. Demnach liegt die Wahrscheinlichkeit für ein Fünf-Jahres-Überleben sogar 67 Prozent höher. mehr »