Ärzte Zeitung, 22.09.2010

Desinfektionsstab für die Hygiene im Praxis-Kühlschrank

NEU-ISENBURG (maw). In Sozialräumen, aber auch in anderen Einheiten in der Praxis, in denen Kühlschränke für Lebensmittel stehen, besteht latent die Gefahr der Geruchs- und Schimmelbildung. Das Unternehmen knick'n'clean bietet für solche Kühlschränke nun einen Desinfektionsstab an, der die Frische von Lebensmitteln verlängern soll.

Gleichzeitig eliminiert der Stab, der das Desinfektionsmittel E 926 enthält, den Angaben zufolge Bakterien, Schimmel, Sporen, Viren und Pilze. Für die Aktivierung wird der Stab geknickt, damit sich die beiden Flüssigkeiten vermischen und die Stoffe miteinander reagieren können. Nach etwa einer Stunde sei der Stab einsatzbereit. Er wird in den oberen Bereich des Kühlschrankes gelegt oder gehängt. Ein Stab halte den Kühlschrank für einen Monat in hygienischem Zustand.

www.knicknclean.de

Topics
Schlagworte
Unternehmen (10807)
Krankheiten
Mykosen (429)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Hypertonie in jungen Jahren erhöht Risiko für den Nachwuchs

Das Alter, in dem sich ein Bluthochdruck manifestiert, beeinflusst nicht nur die persönliche Prognose eines Patienten, sondern wohl auch das Erkrankungsrisiko seiner Kinder. mehr »

Medienanamese künftig Bestandteil der U-Untersuchungen?

Schon bei Babys und Kleinkindern machen sich die Folgen übermäßigen Medienkonsums bemerkbar. Das geht aus der neuen BLIKK-Studie hervor. Pädiater reagieren besorgt. mehr »

Deutsche überschätzen Ebola-Gefahr und unterschätzen Masern

Im Mittelpunkt medialer Berichterstattung stehen meist große globale Bedrohungen wie Ebola und Zika. Doch Experten haben ganz andere übertragbare Erkrankungen im Visier. mehr »