Ärzte Zeitung, 22.09.2010

Desinfektionsstab für die Hygiene im Praxis-Kühlschrank

NEU-ISENBURG (maw). In Sozialräumen, aber auch in anderen Einheiten in der Praxis, in denen Kühlschränke für Lebensmittel stehen, besteht latent die Gefahr der Geruchs- und Schimmelbildung. Das Unternehmen knick'n'clean bietet für solche Kühlschränke nun einen Desinfektionsstab an, der die Frische von Lebensmitteln verlängern soll.

Gleichzeitig eliminiert der Stab, der das Desinfektionsmittel E 926 enthält, den Angaben zufolge Bakterien, Schimmel, Sporen, Viren und Pilze. Für die Aktivierung wird der Stab geknickt, damit sich die beiden Flüssigkeiten vermischen und die Stoffe miteinander reagieren können. Nach etwa einer Stunde sei der Stab einsatzbereit. Er wird in den oberen Bereich des Kühlschrankes gelegt oder gehängt. Ein Stab halte den Kühlschrank für einen Monat in hygienischem Zustand.

www.knicknclean.de

Topics
Schlagworte
Unternehmen (10653)
Krankheiten
Mykosen (420)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

So viel jünger und attraktiver macht Facelifting

Wer sein Gesicht straffen lässt, will in der Regel jünger und dynamischer aussehen. Das scheint tatsächlich zu klappen. mehr »

Niedrig dosiert starten und langsam erhöhen!

Die neue Gesetzeslage zur Verordnung von Cannabis auf Kassenkosten ist beim Schmerz- und Palliativtag begrüßt worden. Ärzte mit Erfahrung mit Cannabinoiden loben vor allem den Erhalt der Therapiefreiheit. mehr »

Schnelltests - meist ein Fall für die GOÄ

Schnell und medizinisch sinnvoll – aber von gesetzlichen Krankenkassen meist nicht bezahlt: Laborschnelltests liegen im Trend. Für Hausärzte sind sie oft auch eine Selbstzahler-Option. mehr »