Ärzte Zeitung, 27.09.2010

Nestlé setzt mit neuer Sparte auf Prävention

VEVEY (eb). Nestlé hat am Montag die Gründung der Nestlé Health Science AG sowie des Nestlé Institute of Health Sciences bekannt gegeben, um neue Chancen zwischen Nahrung und Pharma zu ergreifen.

Die beiden Unternehmen sollen die innovative Sparte von auf Wissenschaft basierenden personalisierten Gesundheitsprodukten entwickeln, welche Gesundheitsbeschwerden wie Diabetes oder Fettleibigkeit vorbeugen und behandeln sollen, so Nestlé.

Die Nestlé Health Science AG, eine hundertprozentige Tochtergesellschaft der Nestlé AG, wird am 1. Januar 2011 ihren Betrieb aufnehmen. Das neue Unternehmen wird separat von Nestlé's Hauptgeschäft mit Nahrungsmitteln, Getränken und Nutrition geführt und wird das bereits bestehende Geschäft von Nestlé HealthCare Nutrition mit einbeziehen, so das Schweizer Unternehmen.

Topics
Schlagworte
Unternehmen (10923)
Organisationen
Nestlé (91)
Krankheiten
Adipositas (3083)
Diabetes mellitus (8523)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Langes Arbeiten kann tödlich sein

Eine lange Wochenarbeitszeit erhöht das Risiko für Herzerkrankungen und Krebs. Forscher konnten die Stundenzahl sogar exakt angeben, ab der sich das Risiko stark erhöht. mehr »

Ausschuss reißt Frist des Gesetzgebers

Das neue Qualitätsmaß für Pflegeheime gerät in Verzug. Eine Studie bietet eine Alternative an. mehr »

Jeder dritte Demenz-Fall vermeidbar

Finge die Demenz-Prävention bereits in der Kindheit an, könne die Krankheit bei einem Drittel aller Erwachsenen verhindert werden – so eine Studie. mehr »