Ärzte Zeitung, 01.10.2010

Zur Person

Ein neuer Chef für Bayer

Dr. Marijn Dekkers

© dpa

Ein neuer Chef für Bayer

LEVERKUSEN (eb). Am 1. Oktober übernimmt Dr. Marijn Dekkers (53) den Chefsessel des Leverkusener Pharma- und Chemiekonzerns Bayer. Nach neun Monaten Einarbeitungszeit - Dekkers ist bereits seit Januar Mitglied des Bayer-Vorstands - tritt er nun die Nachfolge von Vorstandschef Werner Wenning (63) an. Und tritt damit in große Fußstapfen, denn Wenning hat den Konzern radikal umgekrempelt. Erfahrungen für seine neue Aufgabe bringt Dekkers aus den verschiedensten Gebieten mit: Nachdem er 1985 seinen Doktorgrad (Ph.D.) erhielt, startete er seine Karriere zunächst als Wissenschaftler im Forschungszentrum von General Electric in Schenectady, New York. Schnell arbeitete er sich in die Führungsetagen verschiedener Unternehmen hoch, zuletzt war er Chef des amerikanischen Laborgeräte-Spezialisten Thermo Fisher.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Zahl der Behandlungsfehler stagniert

Die neue Statistik der Bundesärztekammer liegt vor. Sie zeigt, wo die meisten Behandlungsfehler passierten und wie die Schlichterstelle meistens entschied. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »

Sperma-Check per Smartphone-App

Millionen von Paaren weltweit wollen ein Kind, doch es klappt nicht. Die Ursachen liegen in etwa der Hälfte der Fälle beim Mann. Ein einfacher Test könnte Männern künftig die Untersuchung ihres Spermas erleichtern. mehr »