Ärzte Zeitung online, 04.10.2010

Sanofi-Aventis geht mit Angebot für Genzyme in die Offensive

PARIS (dpa). Der Pharmakonzern Sanofi-Aventis geht mit seinem feindlichen Übernahmeangebot für das US-Biotech-Unternehmen Genzyme in die Offensive. Der französische Pharmakonzern wandte sich am Montag erstmals direkt an die Genzyme-Aktionäre und bietet ihnen wie angekündigt 69 Dollar je Anteilsschein.

Dies ist genau der Preis, zu dem der Genzyme-Verwaltungsrat die Offerte Ende August abgelehnt hatte. Genzyme hält diese Offerte für deutlich unter Wert.

Das Sanofi-Aventis-Angebot bewertet das US-Unternehmen mit insgesamt 18,5 Milliarden Dollar (14,5 Milliarden Euro). Zuvor hatte es Spekulationen gegeben, Sanofi-Aventis könne sein Gebot erhöhen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »