Ärzte Zeitung, 11.10.2010

MedTech-Mittelstand sieht Potenzial in den Schwellenländern

BERLIN (maw). Vor allem die mittelständischen Unternehmen der deutschen Medizintechnikbranche setzen zum Wachstum auf die Märkte der Schwellenländer. Dies ist die zentrale Erkenntnis des jüngsten Außenwirtschaftstages Medizintechnik & Life Sciences im Auswärtigen Amt in Berlin, veranstaltet vom Deutschen Industrieverband für optische, medizinische und mechatronische Technologien (SPECTARIS) und der German Healthcare Export Group (GHE).

Allerdings machten die Unternehmen deutlich, dass vor allem im Bereich der Finanzierung noch Verbesserungsbedarf bestehe, um auf diesen Märkten mittel- und langfristig Erfolge zu erzielen. Die Instrumente der Bundesregierung böten dafür erste Ansätze: Über Hermesdeckungen sei eine Absicherung von Exportrisiken individuell zugeschnitten möglich. Darüber hinaus unterstützten die Netzwerke der Regierung deutsche Unternehmen schon bei der Kontaktanbahnung und stünden auch als Ansprechpartner für Branchenbelange zur Verfügung.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

"Digitalisierung lässt sich nicht klein hoffen"

Die Digitalisierung lässt sich nicht aufhalten, die Ärzte sollten sich daher aktiv daran beteiligen, appellierte der Blogger Sascha Lobo auf dem Ärztetag. mehr »

Alle wichtigen Videos vom Ärztetag

Digitalisierung, Angst vor Veränderung, Wunschminister: Die Ärztezeitung fasst für Sie die wichtigen Themen des Ärztetags in kurzen Videos zusammen. mehr »

Massive Technik-Pannen behindern Ärztetag

Nicht einsehbare Anträge, verschobene Abstimmungen: Technische Probleme machen Delegierten und Journalisten gestern unmd heute auf dem Ärztetag arg zu schaffen. mehr »