Ärzte Zeitung, 02.11.2010

Industrie treibt Aufschwung maßgeblich an

BERLIN (dpa). Der Aufschwung der deutschen Wirtschaft wird aus Expertensicht kräftig von der Industrie angetrieben. In diesem Jahr dürfte die Industrieproduktion um acht Prozent zulegen und damit stärker als die gesamte Volkswirtschaft mit erwarteten 3,4 Prozent, teilte das Deutsche Institut für Wirtschaftsforschung (DIW) am Montag mit.

Nach dem jähen Einbruch um 16 Prozent im vergangenen Jahr sei nun in fast allen Industriebranchen eine schnelle Besserung zu beobachten. Für 2011 sei dann noch ein Plus von vier Prozent zu erwarten. "Die Industrie schwenkt damit aber nur wieder auf einen regulären Wachstumspfad ein", sagte die DIW-Expertin Dorothea Lucke.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Künstliche Herzklappe raubt oft den Schlaf

Fast ein Viertel aller Patienten mit einer mechanischen Herzklappe klagt über Schlafstörungen. Die Ursache hat eine einfache Erklärung. mehr »

Das sind die Wünsche an die neue Weiterbildung

Am Freitag steht die Musterweiterbildungsordnung auf der Agenda des Deutschen Ärztetags. Wir haben dazu drei junge Ärzte und den BÄK-Beauftragen Bartmann befragt. mehr »

"Sportlich, unrealistisch, überkommen"

Am Donnerstagnachmittag debattiert der Deutsche Ärztetag über die GOÄ-Novellierung. Unsere Video-Reporter haben sich vorab dazu umgehört. mehr »