Ärzte Zeitung, 02.11.2010

Nycomed treibt Expansion in China voran

ZÜRICH (shl). Der Pharmakonzern Nycomed hat die Mehrheit am chinesischen Biotech-Unternehmen Techpool Bio-Pharma übernommen. Die Schweizer erwarben nach eigenen Angaben einen Aktienanteil in Höhe von 51,3 Prozent an der Firma und bauten damit ihr China-Geschäft weiter aus.

Techpool entwickelt proteinbasierte Medikamente. Eines davon beinhaltet den Wirkstoff Ulinastatin, ein Trypsininhibitor mit Breitbandwirkung zur Behandlung von Sepsis und Multiorgandysfunktionen. Die Produkte von Techpool werden außer in China unter anderem in Japan und Südkorea verkauft.

Topics
Schlagworte
Unternehmen (10803)
Organisationen
Nycomed (130)
Krankheiten
Sepsis (416)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »