Ärzte Zeitung, 03.11.2010

Direktversicherer Asstel kooperiert mit DocMorris

KÖLN (iss). Der Direktversicherer Asstel hat einen neuen Kooperationspartner. Der Kölner Versicherer, der zur Gothaer-Gruppe gehört, bietet Krankenzusatzversicherungen jetzt auch auf der Website der Versandapotheke DocMorris an.

Im Angebot sind zunächst vier Tarife in den Bereichen Zahnzusatz, Zahnprophylaxe, Vorsorge und Heilpraktikerbehandlungen. Versicherungsträger ist die Gothaer Krankenversicherung. Nach und nach sollen weitere Zusatzpolicen folgen.

Bei der Zahnzusatzversicherung und dem Heilpraktikertarif arbeitet der Versicherer mit einer vereinfachten Gesundheitsprüfung, bei der die Kunden einige Fragen beantworten müssen. Bei den anderen beiden Versicherungen verzichtet er auf eine Gesundheitsprüfung.

Die Prämien sind dieselben wie bei den anderen Vertriebswegen des Direktversicherers. Allerdings erhalten DocMorris-Kunden beim Abschluss einer Police ein Gratisgeschenk, etwa ein Kirschkernkissen bei der Heilpraktikerversicherung oder ein Blutdruckmessgerät beim Vorsorgetarif.

Als Teil seines Service wolle DocMorris die Kunden darin unterstützen, in Zeiten von Reformen und Gesetzesänderungen den Überblick zu behalten und gut versorgt zu sein, sagt Vorstand Olaf Heinrich.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Künstliche Herzklappe raubt oft den Schlaf

Fast ein Viertel aller Patienten mit einer mechanischen Herzklappe klagt über Schlafstörungen. Die Ursache hat eine einfache Erklärung. mehr »

Alle wichtigen Videos vom Ärztetag

Digitalisierung, Angst vor Veränderung, Wunschminister: Die Ärztezeitung fasst für Sie die wichtigen Themen von Tag 1 und 2 des Ärztetags in kurzen Videos zusammen. mehr »

"Digitalisierung lässt sich nicht klein hoffen"

Die Digitalisierung lässt sich nicht aufhalten, die Ärzte sollten sich daher aktiv daran beteiligen, appellierte der Blogger Sascha Lobo auf dem Ärztetag. mehr »