Ärzte Zeitung, 17.11.2010

CompuGroup Medical wächst weiter

KOBLENZ (ava). Der Healthcare-IT-Anbieter CompuGroup Medical ist weiterhin auf Wachstumskurs. So erhöhte sich der Umsatz im dritten Quartal 2010 nach Unternehmensangaben von 70,1 Millionen Euro im dritten Quartal 2009 auf 75,6 Millionen Euro im dritten Quartal 2010.

Das operative Ergebnis (EBITDA) stieg im Vergleich zum Vorjahresquartal um 12 Prozent auf 18 Millionen Euro. Besonders ausgebaut wurde in den Monaten August bis Oktober das US-Geschäft: Im August erwarb CompuGroup Medical 100 Prozent der Anteile an der Visionary Healthware Group.

Neben der Markterschließung in den USA baut CompuGroup Medical seine Geschäftsbeziehungen mit deutschen Krankenkassen aus. Im dritten Quartal konnte das Unternehmen weitere Verträge zum Produkt "smart-Xchange"( eine Software zur Steigerung des Generikaanteils) abschließen.

Die CompuGroup Medical erwartet für das Gesamtjahr 2010 weiterhin einen Umsatz von 315 bis 330 Millionen Euro.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Sind Computer bald die besseren Psychotherapeuten?

Immer mehr Online-Psychotherapien drängen auf den Markt. Die meisten sind weder besonders einfühlsam noch allzu intelligent. Dennoch sind die Erfolge erstaunlich. mehr »

Kollege Computer, übernehmen Sie!

Eine computer-basierte Verhaltenstherapie kann Insomnie-Patienten den Schlaf zurückgeben. Der Erfolg ist ähnlich gut wie durch menschliche Therapeuten, bescheinigt ein kalifornischer Professor. mehr »

Kein frisches Geld in Sicht

Die umfassende Studien-reform soll zunächst ohne zusätzliches Geld auskommen. Darauf haben sich Bund und Länder geeinigt, wie aus dem vertraulichen Papier hervorgeht. mehr »