Ärzte Zeitung, 19.11.2010

Ombudsmann-Spruch bekommt mehr Gewicht

KÖLN (iss). Der Versicherungsombudsmann Professor Günter Hirsch bekommt mehr Kompetenzen. Der Schlichter für Auseinandersetzungen zwischen Assekuranzunternehmen und ihren Kunden kann nun Fälle bis zu einem Streitwert von 100 000 Euro prüfen statt bisher 80 000 Euro.

Zudem sind seine Entscheidungen bis zu 10 000 Euro bindend für die Versicherer - das ist eine Verdoppelung. Von den jährlich rund 18 000 Eingaben fallen nach Angaben der Schlichtungsstelle über 90 Prozent unter die 10 000 Euro-Grenze.

Ombudsmann Hirsch sieht in den neuen Beschwerdewerten ein Vertrauensbeweis und eine Wertschätzung seiner bisherigen Arbeit.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Körperlich aktive Kinder werden seltener depressiv

Bewegen sich Kinder viel, entwickeln sie in den kommenden Jahren seltener depressive Symptome. Viel körperliche Aktivität könnte daher präventiv wirken. mehr »

Generelle Landarztquote ist vom Tisch

Der Masterplan Medizinstudium 2020 ist in trockenen Tüchern. Länder können, müssen aber keine Zulassungsquote für Landärzte in spe festlegen. mehr »

Star Trek und die Ethik der Medizin

Ärztliche Fortbildung sind immer dröge Veranstaltungen? Eine Veranstaltung in Frankfurt ist der medizinethischen Wertewelt von Raumschiff Enterprise auf den Grund gegangen - und zeigt, was Ärzte aus der Serie lernen können. mehr »