Ärzte Zeitung, 01.12.2010

PLATOW Empfehlungen

Adidas plant die Zukunft

Als frisch gebackener "Manager of the Year" darf Adidas-Chef Herbert Hainer zufrieden mit dem bisherigen Jahresverlauf sein. Doch auch an der Zukunft basteln die Franken eifrig. So soll der Gewinn in den kommenden fünf Jahren um durchschnittlich je 15 Prozent wachsen.

Bis 2015 will Adidas die Tochter Reebok als führende Fitness-Marke etablieren, mit der Mode-Linie "Neo" 1 Milliarde Euro Umsatz machen und in 2500 chinesischen Städten mit eigenen Läden präsent sein. Auch Russland und Indien hält Adidas für Wachstumsmärkte. Die Aktie bietet Einstiegschancen bis 48 Euro.

Topics
Schlagworte
Unternehmen (10661)
Finanzen/Steuern (10249)
Organisationen
Adidas (35)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Luftschadstoffe beeinträchtigen viele Organsysteme

Die Lunge gilt zwar als Eintrittspforte für Schadstoffe aus der Luft, kurz- und langfristige Gesundheitsschäden scheinen jedoch vor allem im Herzkreislaufsystem aufzutreten. mehr »

Kompromiss im Tauschhandel?

18:31 Kaum verkündet, war der Kompromiss zur Pflegeausbildung auch schon wieder vom Tisch. Doch jetzt soll der Koalitionsausschuss eine Einigung bringen. Offenbar bahnt sich ein Handel zwischen CDU und SPD an. mehr »

Für die Union ist Substitution von Ärzten kein Tabu

Nichtärztliche Gesundheitsberufe sollen stärker in die Versorgung eingebunden werden, fordert die Union. Ärztepräsident Montgomery benennt die Fallstricke für solche Pläne. mehr »