Ärzte Zeitung online, 01.12.2010

Finanzdienstleister Maschmeyer gründet Pharmaunternehmen

HANNOVER/MÜNCHEN (dpa). Finanzdienstleister Carsten Maschmeyer hat gemeinsam mit dem Münchner Neurowissenschaftler Professor Florian Holsboer ein Pharma-Unternehmen gegründet. Das bestätigte der Geschäftsführer der neuen Firma, Karsten Mitzinnek, am Mittwoch in Hannover.

Ziel des Unternehmens sei die weitere Erforschung von Gehirnerkrankungen und Entwicklung von Medikamenten im Kampf gegen Depressionen, sagte Mitzinnek der dpa. Sitz des Unternehmens sei München. Die "Bild"-Zeitung hatte vorab von der Gründung der Bio-Tech-Firma Holsboer Maschmeyer-NeuroChemie GmbH berichtet.

Maschmeyer hatte selbst eine Zeitlang Medizin studiert, das Studium aber abgebrochen und später den Finanzdienstleister AWD gegründet, den er im vorigen Jahr an den Schweizer Versicherungskonzern Swiss Life verkaufte. Zuletzt hatte Maschmeyer vor allem durch sein Privatleben Schlagzeilen gemacht. Der 51-Jährige ist seit einiger Zeit mit der Schauspielerin Veronica Ferres liiert.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Körperlich aktive Kinder werden seltener depressiv

Bewegen sich Kinder viel, entwickeln sie in den kommenden Jahren seltener depressive Symptome. Viel körperliche Aktivität könnte daher präventiv wirken. mehr »

Generelle Landarztquote ist vom Tisch

Der Masterplan Medizinstudium 2020 ist in trockenen Tüchern. Länder können, müssen aber keine Zulassungsquote für Landärzte in spe festlegen. mehr »

Star Trek und die Ethik der Medizin

Ärztliche Fortbildung sind immer dröge Veranstaltungen? Eine Veranstaltung in Frankfurt ist der medizinethischen Wertewelt von Raumschiff Enterprise auf den Grund gegangen - und zeigt, was Ärzte aus der Serie lernen können. mehr »