Ärzte Zeitung, 08.12.2010

Pharmahändler Celesio plant weitere Zukäufe

STUTTGART (dpa). Der Pharmagroßhändler Celesio plant weitere Zukäufe. In den beiden größeren Sparten Pharmagroßhandel und Apotheken will sich das mehrheitlich zum Mischkonzern Haniel gehörende Stuttgarter Unternehmen aber nur noch in Märkten umsehen, in denen der Pharmamarkt nicht vom Staat reguliert ist.

"Indien ist sicherlich ein interessanter Markt", sagte Vorstand Michael Lonsert in Stuttgart. "Ich kann mir gut vorstellen, dass wir dort Fuß fassen." Celesio bietet in Indien bereits Dienstleistungen für Pharmaunternehmen an. Weniger attraktiv für die Stuttgarter ist hingegen China.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Körperlich aktive Kinder werden seltener depressiv

Bewegen sich Kinder viel, entwickeln sie in den kommenden Jahren seltener depressive Symptome. Viel körperliche Aktivität könnte daher präventiv wirken. mehr »

Generelle Landarztquote ist vom Tisch

Der Masterplan Medizinstudium 2020 ist in trockenen Tüchern. Länder können, müssen aber keine Zulassungsquote für Landärzte in spe festlegen. mehr »

Star Trek und die Ethik der Medizin

Ärztliche Fortbildung sind immer dröge Veranstaltungen? Eine Veranstaltung in Frankfurt ist der medizinethischen Wertewelt von Raumschiff Enterprise auf den Grund gegangen - und zeigt, was Ärzte aus der Serie lernen können. mehr »