Ärzte Zeitung, 08.12.2010

Pharmahändler Celesio plant weitere Zukäufe

STUTTGART (dpa). Der Pharmagroßhändler Celesio plant weitere Zukäufe. In den beiden größeren Sparten Pharmagroßhandel und Apotheken will sich das mehrheitlich zum Mischkonzern Haniel gehörende Stuttgarter Unternehmen aber nur noch in Märkten umsehen, in denen der Pharmamarkt nicht vom Staat reguliert ist.

"Indien ist sicherlich ein interessanter Markt", sagte Vorstand Michael Lonsert in Stuttgart. "Ich kann mir gut vorstellen, dass wir dort Fuß fassen." Celesio bietet in Indien bereits Dienstleistungen für Pharmaunternehmen an. Weniger attraktiv für die Stuttgarter ist hingegen China.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Epidemiologische Kaffeesatzleserei?

Verursacht oder verhindert der Konsum von Kaffee Krankheiten? Die Klärung solcher Fragen zur Ernährung ist methodisch ein richtiges Problem. mehr »

Trotz Budgetierung gute Chancen auf Mehrumsatz

Seit vier Jahren steht das hausärztliche Gespräch als eigene Leistung im EBM (03230) . Immer wieder ist daran herumgeschraubt worden. mehr »

Erstmals bekommt ein Kind zwei Hände verpflanzt

Ein achtjähriger Junge mit einer tragischen Krankheitsgeschichte bekommt zwei neue Hände. Die Op ist ein voller Erfolg: Anderthalb Jahre später kann er schreiben, essen und sich selbstständig anziehen. mehr »