Ärzte Zeitung online, 13.12.2010

Sanofi verlängert Angebotsfrist für Genzyme

Sanofi-Aventis möchte so schnell nicht aufgeben: Nach dem Ablauf des Übernahmeangebots an Genzyme hat der französische Konzern die Offerte für die Aktionäre verlängert. Bislang wurde den Franzosen nur ein Prozent der Anteile angeboten.

PARIS (dpa). Der französische Pharmakonzern Sanofi-Aventis hat die Angebotsfrist für die Übernahme des Biotech-Unternehmens Genzyme verlängert. Das Angebot wurde jedoch nicht erhöht. Die Genzyme-Aktionäre haben nun bis zum 21. Januar Zeit, die Offerte der Franzosen anzunehmen.

Der Konzern biete weiterhin 69 US-Dollar je Genzyme-Aktie, teilte Sanofi-Aventis am Montag in Paris mit. Die erste Frist war am vergangenen Freitag abgelaufen. Bis dahin waren den Franzosen lediglich 2,2 Millionen Genzyme-Papiere angeboten worden - das entspricht gerade einmal 0,9 Prozent der Anteile.

Genzyme lehnt das insgesamt 18,5 Milliarden Dollar schwere Angebot als zu niedrig ab. Anfang Oktober war Sanofi-Aventis mit einem feindlichen Übernahmeversuch in die Offensive gegangen. Seit Juli dieses Jahres werben die Franzosen um Genzyme.

Topics
Schlagworte
Unternehmen (10803)
Organisationen
Genzyme (143)
Sanofi-Aventis (1598)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »