Ärzte Zeitung online, 03.01.2011

CompuGroup Medical wagt sich auf den belgischen Healthcare-IT-Markt vor

KOBLENZ (maw). Der deutsche Healthcare-IT-Anbieter CompuGroup Medical (CGM) hat nach zahlreichen Akquisitionen in den vergangenen Monaten inner- und außerhalb Europas nun erstmals einen Fuß auf den belgischen Markt gesetzt. Nach eigenen Angaben hat CGM mit Belgiedata den dortigen Marktführer von Arztinformationssystemen übernommen.

Belgiedata entwickelt und vertreibt Arztinformationssysteme (AIS) an rund 2400 Allgemeinmediziner in Belgien. Mit einem Marktanteil von 25 Prozent sei das Unternehmen Marktführer in seinem Bereich. Die Softwarelösungen unterstützten Ärzte bei der Patientenversorgung und bei der Praxisverwaltung. Für 2010 werde ein Umsatz von 700 000 Euro angepeilt.

Nach der Integration von Belgiedata in den Konzern sollen die international nutzbaren CGM-Lösungen nach eigener Aussage auch für den belgischen Markt verfügbar sein. Über Schnittstellen könnten belgische Ärzte dann Module aus der Familie der Software Assisted Medicine nutzen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Ärzte können künftig Medizinalhanf verordnen

Nach jahrelanger Debatte regelt das Parlament heute den Umgang mit Cannabis als Medizin völlig neu. Krankenkassen müssen künftig die Kosten im Regelfall erstatten. mehr »

Kein Schmerzensgeld für die künstliche Ernährung des Vaters

Das Münchener Landgericht hat die Klage gegen einen Hausarzt, der einen Patienten vermeintlich unnötig lange künstlich ernähren ließ, abgewiesen. Gleichwohl attestierte es einen Behandlungsfehler. mehr »

Droht Briten eine zweite Creutzfeldt-Jakob-Welle?

In Großbritannien ist ein Mann an einer ungewöhnlichen Creutzfeldt-Jakob-Erkrankung gestorben. Dies nährt Befürchtungen, wonach mehr als 20 Jahre nach der BSE-Krise eine zweite Erkrankungswelle ansteht. mehr »