Ärzte Zeitung online, 05.01.2011

Merck baut Chemie-Sparte aus

DARMSTADT (dpa). Der Darmstädter Pharma- und Chemiekonzern Merck stärkt seinen Chemie-Bereich in China. Das Unternehmen gab am Mittwoch die vollständige Übernahme der Beijing Skywing Technology Co. Ltd. bekannt.

Die Pekinger Firma hat nach den Angaben von Merck 80 Mitarbeiter und ist in China ein führender Anbieter von Nährmedien für die Zellkulturtechnik. Als Kaufpreis wurden rund 14 Millionen Euro genannt.

Der Chemie-Bereich ist mit einem Umsatzanteil von 40 Prozent der kleinere bei Merck. Der Konzern erzielte zuletzt ein kräftiges Umsatz- und Gewinnplus. Die Gesamterlöse der Gruppe stiegen im dritten Quartal 2010 gegenüber dem Vorjahresquartal um 25 Prozent auf ein Rekordhoch von 2,44 Milliarden Euro.

Topics
Schlagworte
Unternehmen (10497)
Organisationen
Merck (910)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

ALS ist mit Demenz eng verwandt

Stephen Hawking ist wohl der berühmteste Patient, der an Amyotropher Lateralsklerose leidet.Forscher haben nun herausgefunden, dass ALS und temporale Demenz eng verwandte Krankheitsbilder sind. Das könnte Einfluss auf das Diagnoseverfahren haben. mehr »

Innovationsfonds startet in die Versorgungsrealität

Der Innovationsfonds ist offiziell in die Umsetzungsphase gestartet. Die 300 Millionen Euro für das Jahr 2016 teilen sich 91 Versorgungs- und Forschungsprojekte. mehr »

Sind Computer bald die besseren Psychotherapeuten?

Immer mehr Online-Psychotherapien drängen auf den Markt. Die meisten sind weder besonders einfühlsam noch allzu intelligent. Dennoch sind die Erfolge erstaunlich. mehr »