Ärzte Zeitung online, 19.01.2011

Bayer-Chef Dekkers plant offenbar Umbau des Managements

HAMBURG/LEVERKUSEN (dpa). Der neue Bayer-Chef Marijn Dekkers will einem Pressebericht zufolge die erste Führungsebene des Konzerns umbauen.

Künftig werde nicht mehr allein der Holding-Vorstand das entscheidende Gremium sein sondern eine Gruppe führender Manager aus den Teilkonzernen, berichtete das "Manager Magazin" am Mittwoch unter Berufung auf Konzernkreise.

Dieses Komitee setze sich zusammen aus den Mitgliedern des Holding-Vorstands und den Chefs der Gesundheits-, (Bayer HealthCare) Pflanzenschutz- (Bayer CropScience) und der Industriesparte (Bayer MaterialScience).

So sollen Jörg Reinhardt, Sandra Peterson und Patrick Thomas in den Holding-Vorstand aufrücken. Dies werde in den kommenden Monaten entschieden, berichtete das Magazin. Bayer wollte den Bericht nicht kommentieren.

Topics
Schlagworte
Unternehmen (10790)
Organisationen
Bayer (1119)
Personen
Marijn Dekkers (46)
Patrick Thomas (3)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Mehr Pneumonien unter Benzodiazepinen

Benzodiazepine sind bei Patienten, die an Morbus Alzheimer leiden, mit einer Häufung von Lungenentzündungen assoziiert. Für Z-Substanzen gilt das womöglich nicht. mehr »

Schelte für die SPD und die Bürgerversicherung

Bei der Eröffnung des 120. Deutschen Ärztetags nahm BÄK-Präsident Montgomery die Gerechtigkeitskampagne der SPD ins Visier. Lob gab es hingegen für Gesundheitsminister Gröhe. mehr »

Psychotherapie bei Borderline nur mäßig erfolgreich

Spezifische Psychotherapien sind bei Borderline-Patienten unterm Strich zwar wirksamer als unspezifische Behandlungen: Allerdings fällt die Bilanz in kontrollierten Studien eher mager aus. mehr »