Ärzte Zeitung, 01.02.2011

Amgen übernimmt US-Biotechfirma BioVex

THOUSAND OAKS (shl). Der US-Biotech-Konzern Amgen hat den kleineren Konkurrenten BioVex für eine Milliarde US-Dollar übernommen.

Nach Abschluss der für das erste Quartal 2011 geplanten Transaktion wird BioVex eine hundertprozentige Tochter von Amgen. Mit OncoVex befindet sich derzeit ein onkolytischer Impfstoff in der Pipeline von BioVex.

Dieser Impfstoff soll in der Therapie von Melanomen und malignen Tumoren im Kopf- und Halsbereich eingesetzt werden.

Topics
Schlagworte
Unternehmen (10923)
Organisationen
Amgen (248)
Krankheiten
Impfen (3300)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Langes Arbeiten kann tödlich sein

Eine lange Wochenarbeitszeit erhöht das Risiko für Herzerkrankungen und Krebs. Forscher konnten die Stundenzahl sogar exakt angeben, ab der sich das Risiko stark erhöht. mehr »

Ausschuss reißt Frist des Gesetzgebers

Das neue Qualitätsmaß für Pflegeheime gerät in Verzug. Eine Studie bietet eine Alternative an. mehr »

Jeder dritte Demenz-Fall vermeidbar

Finge die Demenz-Prävention bereits in der Kindheit an, könne die Krankheit bei einem Drittel aller Erwachsenen verhindert werden – so eine Studie. mehr »