Ärzte Zeitung, 11.02.2011

Mehr als zwei Millionen Patienten in Rhön-Kliniken

BAD NEUSTADT (ava). Beim privaten Klinikbetreiber Rhön-Klinikum AG sind 2010 erstmals mehr als zwei Millionen Patienten behandelt worden. Das teilte das Unternehmen am Donnerstag mit. Die Patientenzahl stieg nach Unternehmensangaben von 2009 auf 2010 um 13 Prozent.

Im gleichen Zeitraum stieg der Umsatz um zehn Prozent auf 2,55 Milliarden Euro, der Konzerngewinn wuchs um 10,2 Prozent auf 145,1 Millionen Euro. Für 2011 bekräftigte Rhön-Klinikum seine Prognose: Der Umsatz soll auf etwa 2,65 Milliarden Euro steigen, der Konzerngewinn auf 160 Millionen Euro. Zum Klinik-Konzern gehören bundesweit 54 Kliniken sowie 35 Medizinische Versorgungszentren.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

"GOÄ-Konsens bis Ende 2017 ist sportliches Ziel"

Wann kommt die neue GOÄ? Im Interview mit der "Ärzte Zeitung" verrät GOÄ-Verhandlungsführer Dr. Reinhard genaueres. mehr »

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »