Ärzte Zeitung, 14.02.2011

Merck-Serono bietet neues MS-Netzwerk an

GENF (maw). Der Biopharmazeutika-Anbieter Merck Serono, Sparte des Darmstädter Pharma- und Spezialchemiekonzerns Merck KGaA, hat das soziale Netzwerk UniteMS.net gestartet. Die Plattform wurde Unternehmensangaben zufolge speziell für Menschen auf der ganzen Welt entwickelt, die von Multipler Sklerose (MS) betroffen sind.

Mit UniteMS soll ihnen eine digitale Plattform zur Verfügung gestellt werden, die sie mit aktuellsten und qualitativ hochwertigsten Informationen versorgt und anhand derer sie wichtige Entscheidungen fällen können.

www.unitems.net

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Neuroprothese lässt Gelähmten wieder zugreifen

Eine Neuroprothese ermöglicht einem Tetraplegiker, mit einer Gabel zu essen. Sein Hirn wird dabei per Kabel mit Muskeln in Arm, Hand und Schulter verbunden. mehr »

Mord und Totschlag in deutschen Kliniken?

Eine umstrittene Studie zu lebensbeendenden Maßnahmen in Kliniken und Pflegeheimen erhitzt die Gemüter. mehr »

KBV und Psychotherapeuten kritisieren Honorarbeschluss

BERLIN. Der erweiterte Bewertungsausschuss hat am Mittwochnachmittag gegen die Stimmen der KBV einen Beschluss zur Vergütung der neuen psychotherapeutischen Leistungen gefasst. mehr »