Ärzte Zeitung online, 21.02.2011

Pharma- und Chemiekonzern Merck mit Rekordumsatz

DARMSTADT (dpa). Die starke Nachfrage nach chemischen Produkten und die Übernahme des US-Unternehmens Millipore haben dem Pharma- und Chemiekonzern Merck 2010 zu einem Rekordumsatz verholfen.

Die Erlöse seien um 20 Prozent auf 9,3 Milliarden Euro gestiegen, teilte die im Leitindex Dax notierte Merck-Gruppe am Montag in Darmstadt mit.

Der Gewinn nach Minderheiten kletterte um rund 73 Prozent auf 632,1 Millionen Euro. Das operative Ergebnis erhöhte sich auf 1,113 Milliarden Euro nach 648,9 Millionen Euro im Vorjahr.

Merck-Chef Karl-Ludwig Kley stellte für 2011 einen Anstieg der Erlöse um 13 bis 18 Prozent in Aussicht. Das operative Ergebnis soll um 35 bis 45 Prozent zulegen. Für 2010 soll eine Dividende von 1,25 Euro je Aktie gezahlt werden - nach 1,00 Euro im Vorjahr.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Gröhes Sonnenschein-Politik

Bei der Eröffnung des Ärztetags weiß sich der Gesundheitsminister bei Partnern. Kritik hat Gröhe nur für den Koalitionspartner übrig und freut sich auf ein Wiedersehen beim Ärztetag 2018. mehr »

Berichte, Videos und Tweets rund um den Deutschen Ärztetag

Begleiten Sie den 120. Deutschen Ärztetag in Freiburg mit uns online. Die "Ärzte Zeitung" berichtet vom 23.-26.5. live und aktuell über alle wichtigen Ereignisse und Debatten. mehr »

"Turbolader einer Zwei-Klassen-Medizin"

Die Einheitsversicherung als Garant für Gerechtigkeit im Versorgungssystem? Aus Sicht von BÄK-Präsident Professor Frank Ulrich Montgomery eine fatale Fehleinschätzung. Die "Ärzte Zeitung" dokumentiert Auszüge aus seiner Ärztetags-Eröffnungsrede. mehr »