Ärzte Zeitung online, 03.03.2011

Nivea-Hersteller Beiersdorf mit Gewinnrückgang

HAMBURG (dpa). Der Nivea-Hersteller Beiersdorf hat im Geschäftsjahr 2010 einen Gewinnrückgang einstecken müssen.

Der Überschuss sank aufgrund von Wertberichtigungen in China und Belastungen für den Konzernumbau von 380 Millionen auf 326 Millionen Euro, wie der Hamburger Konzern am Donnerstag bei der Vorlage seiner Bilanz mitteilte.

Die Dividende soll aber stabil bleiben: Für das Jahr 2010 sollen die Aktionäre wie im Vorjahr 0,70 Euro je Aktie erhalten.

Das operative Ergebnis (EBIT) ging leicht von 587 Millionen auf 583 Millionen Euro zurück. Ohne Sondereffekte legte es auf 699 Millionen Euro zu.

Der Umsatz stieg um 7,8 Prozent auf 6,2 Milliarden Euro. Am deutlichsten wachsen konnte die Klebersparte Tesa. Beiersdorf hatte Anfang des Jahres bereits Eckdaten vorgelegt.

Der Konsumgüterhersteller hatte im Dezember angekündigt, sein Pflegegeschäft neu auszurichten. Gerade in Deutschland ist der Wettbewerb sehr intensiv. Dabei werden unter anderem Artikel aussortiert, die sich schwach entwickeln.

In die Kernmarken Nivea, Eucerin und La Prairie sollen hingegen zusätzliche Investitionen fließen. Aufgrund der Sonderbelastungen wird das operative Ergebnis im laufenden Jahr rückläufig sein, der Umsatz soll das Niveau von 2010 halten.

Topics
Schlagworte
Unternehmen (10479)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Kassen und KBVdrücken aufs Tempo

Bisher trat die Selbstverwaltung bei der Digitalisierung eher als Bremser auf. Bei den Formularen geben KBV und Kassen jetzt Gas: Im Juli kommt der digitale Laborauftrag. mehr »

So schädlich fürs Herz wie Cholesterin

Depressionen steigern bei Männern das Risiko fürs Herz ähnlich stark wie hohe Cholesterinwerte oder Fettleibigkeit. Das ergab eine aktuelle Analyse der KORA-Studie. mehr »

Den Berg im eigenen Tempo erklimmen

Medizinstudentin Solveig Mosthaf fühlt sich im Studium manchmal, als würde sie einen steilen Berg hinauf kraxeln. Sie wünscht sich mehr Planungsfreiheit – und die Möglichkeit, eigene Wege zu gehen. mehr »