Ärzte Zeitung online, 11.04.2011

Pharmafirmen legen Zuwendungen offen

BERLIN (eb). Die Verband forschenden Arzneimittelhersteller (vfa) hat eine Liste von Mitgliedsunternehmen veröffentlicht, die ihre Zuwendungen an Patientenorganisationen publik machen.

Man wolle es jedem Interessierten leicht machen, "sich über finanzielle Ströme zwischen Industrie und Patientenorganisationen zu informieren", teilte der Verband am Montag in Berlin mit.

Die Hersteller veröffentlichen ihre Zuwendungen seit dem Jahr 2009 jährlich zum Ende des Monats März. Hintergrund ist der Kodex der "Freiwilligen Selbstkontrolle für die Arzneimittelindustrie" (FSA).

Darin hat sich die Industrie nach den Worten des vfa "Transparenz im Umgang von Industrie und Patienten seit 2008 ausdrücklich auf die Fahnen geschrieben".

Zur Übersicht der Hersteller: www.vfa.de

Topics
Schlagworte
Unternehmen (10923)
Organisationen
VFA (329)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Langes Arbeiten kann tödlich sein

Eine lange Wochenarbeitszeit erhöht das Risiko für Herzerkrankungen und Krebs. Forscher konnten die Stundenzahl sogar exakt angeben, ab der sich das Risiko stark erhöht. mehr »

Ausschuss reißt Frist des Gesetzgebers

Das neue Qualitätsmaß für Pflegeheime gerät in Verzug. Eine Studie bietet eine Alternative an. mehr »

Jeder dritte Demenz-Fall vermeidbar

Finge die Demenz-Prävention bereits in der Kindheit an, könne die Krankheit bei einem Drittel aller Erwachsenen verhindert werden – so eine Studie. mehr »