Ärzte Zeitung online, 11.04.2011

Pharmafirmen legen Zuwendungen offen

BERLIN (eb). Die Verband forschenden Arzneimittelhersteller (vfa) hat eine Liste von Mitgliedsunternehmen veröffentlicht, die ihre Zuwendungen an Patientenorganisationen publik machen.

Man wolle es jedem Interessierten leicht machen, "sich über finanzielle Ströme zwischen Industrie und Patientenorganisationen zu informieren", teilte der Verband am Montag in Berlin mit.

Die Hersteller veröffentlichen ihre Zuwendungen seit dem Jahr 2009 jährlich zum Ende des Monats März. Hintergrund ist der Kodex der "Freiwilligen Selbstkontrolle für die Arzneimittelindustrie" (FSA).

Darin hat sich die Industrie nach den Worten des vfa "Transparenz im Umgang von Industrie und Patienten seit 2008 ausdrücklich auf die Fahnen geschrieben".

Zur Übersicht der Hersteller: www.vfa.de

Topics
Schlagworte
Unternehmen (10653)
Organisationen
VFA (328)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Resistente Keime bedrohen Fortschritte aus Jahrzehnten

Jeder vierte Todesfall durch Antibiotika-resistente Keime weltweit wird durch Tuberkulose (TB) bedingt. Um die Situation zu verbessern, reichen neue Arzneien aber nicht aus, betonen TB-Experten. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »

Sperma-Check per Smartphone-App

Millionen von Paaren weltweit wollen ein Kind, doch es klappt nicht. Die Ursachen liegen in etwa der Hälfte der Fälle beim Mann. Ein einfacher Test könnte Männern künftig die Untersuchung ihres Spermas erleichtern. mehr »