Ärzte Zeitung, 10.05.2011

FDA-Plazet für Grippevakzine mit Mikronadel

LYON (eb). Sanofi Pasteur hat in den USA grünes Licht für seine intradermale Influenzavakzine Fluzone® erhalten. Das Impfsystem sei von der FDA für die Immunisierung von Erwachsenen zwischen 18 und 64 Jahren zugelassen worden, teilte das Unternehmen am Dienstag in Lyon mit.

Das besondere an dem System ist die mit 1,5 Millimetern sehr kurze und feine Nadel. Sie dringt lediglich in die Dermis ein. Typische Nadeln für die intramuskuläre Injektion sind hingegen zwischen 2 und 4 Zentimeter lang.

Die Impfstoffdosis von 0,1 Milliliter enthält nach Angaben von Sanofi 9 Mikrogramm Hämagglutinin pro Influenzastamm. Er enthält Antigene gegen die Virussubtypen Influenza A und B. Das gleiche System wird in mehr als 40 Ländern als Intanza® und IDflu® vermarktet.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Im Sushi war der Wurm drin

Der Hinweis aufs Sushi brachte die Ärzte auf die richtige Spur. Statt den Patienten wegen Verdachts auf akutes Abdomen zu operieren, führten sie eine Gastroskopie durch. mehr »

Alle wichtigen Videos vom Ärztetag

Digitalisierung, Angst vor Veränderung, Wunschminister: Die Ärztezeitung fasst für Sie die wichtigen Themen des Ärztetags in kurzen Videos zusammen. mehr »

Importierte Infektionen führen leicht zu Diagnosefehlern

Wann muss ein Arzt für eine Fehldiagnose gerade stehen? In einem aktuellen Fall entschied das Oberlandesgericht Frankfurt gegen einen Arzt. mehr »