Ärzte Zeitung, 12.05.2011

Carl Zeiss meldet Rekordzahlen

STUTTGART (ava). Die ersten sechs Monate des Geschäftsjahres 2010/11 schließt das High-Tech-Unternehmen Carl Zeiss mit deutlich gestiegenem Umsatz und Ergebnis gegenüber dem Vorjahr ab.

Der Umsatz erreicht 2,1 Milliarden Euro (+ 19 Prozent) und das Ergebnis (EBIT) liegt bei 355 Millionen Euro (+ 202 Prozent). Zur positiven Bilanz beigetragen haben die Bereiche Vision Care, Halbleitertechnik, Medizintechnik und Industrielle Messtechnik.

Topics
Schlagworte
Unternehmen (10790)
Personen
Carl Zeiss (43)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Mehr Pneumonien unter Benzodiazepinen

Benzodiazepine sind bei Patienten, die an Morbus Alzheimer leiden, mit einer Häufung von Lungenentzündungen assoziiert. Für Z-Substanzen gilt das womöglich nicht. mehr »

Schelte für die SPD und die Bürgerversicherung

Bei der Eröffnung des 120. Deutschen Ärztetags nahm BÄK-Präsident Montgomery die Gerechtigkeitskampagne der SPD ins Visier. Lob gab es hingegen für Gesundheitsminister Gröhe. mehr »

Psychotherapie bei Borderline nur mäßig erfolgreich

Spezifische Psychotherapien sind bei Borderline-Patienten unterm Strich zwar wirksamer als unspezifische Behandlungen: Allerdings fällt die Bilanz in kontrollierten Studien eher mager aus. mehr »