Ärzte Zeitung, 26.05.2011

Sofa-Plausch im Wartebereich

Sofa-Plausch im Wartebereich

© Prooff

Die Erkenntnis, dass die Art des Mobiliars die Kommunikation beeinflusst, hat das Studio Makkink & Bey bei der Entwicklung seines WorkSofas in Design umgesetzt - und ein kommunikatives und flexibles Sitzmöbel entwickelt.

Die Kollektion für Prooff in Rotterdam besteht aus sechs unterschiedlichen Modulen, die freistehend als Solitäre oder auch miteinander verbunden als Sitzgruppe genutzt werden können. WorkSofa hat einen massiven Rahmen aus Eichenholz und ist in neun verschiedenen Stoffqualitäten zu haben, alle mit einer eigenen Farbpalette.

Die Elemente kosten ab 2100 Euro.

www.prooff.com

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Langes Arbeiten kann tödlich sein

Eine lange Wochenarbeitszeit erhöht das Risiko für Herzerkrankungen und Krebs. Forscher konnten die Stundenzahl sogar exakt angeben, ab der sich das Risiko stark erhöht. mehr »

Ausschuss reißt Frist des Gesetzgebers

Das neue Qualitätsmaß für Pflegeheime gerät in Verzug. Eine Studie bietet eine Alternative an. mehr »

Jeder dritte Demenz-Fall vermeidbar

Finge die Demenz-Prävention bereits in der Kindheit an, könne die Krankheit bei einem Drittel aller Erwachsenen verhindert werden – so eine Studie. mehr »